Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Basisausbildung

Nicht jeder nutzt den Sonntagvormittag zum Ausschlafen.
 
Viele Sportfreunde treffen sich mit ihren Hunden auf dem Trainingsplatz des Hundesportvereins Güstrow e.V. Schwerpunkt der Arbeit ist die Ausbildung der Hundebesitzer. In drei Übungsgruppen lernen Hund und Hundeführer entsprechend Alter und Ausbildungsstand des Tieres. Angeleitet werden die Gruppen von ehrenamtlich tätigen Ausbildungswarten.

Die jüngsten Hunde (ab neun Wochen bis ca. vier Monate) und ihre Hundeführer betreuen Katrin Bethke und Christel Zillmann in der Welpenstunde.two dogs in the tunnel 750598...angebunden und alleine, ABER völlig relaxt.. Hund-Mensch-Bindung ..keine Angst vor Unbekanntem..

Etwas Fortgeschrittene lernen die Grundlagen der Unterordnung bei Mario Lenz und Peter Günther.

Sportfreunde, die sich gemeinsam mit ihren Hunden auf die Begleithundeprüfung vorbereiten, trainieren bei Uta Mundt und Mario Lenz.

Die Arbeit auf dem Hundeplatz ersetzt jedoch das tägliche Training nicht. Sitz, Platz, Bleib usw. müssen individuell geübt werden. Die Ablenkung und die Arbeit in der Gruppe fördern speziell das Sozialverhalten der Hunde. Wer zudem Hunde mit etwas problematischen Verhaltensweisen hat oder als Anfänger Hilfe benötigt, findet am Sonntag kompetente Ansprechpartner.

Familien- oder Schutzhund, Hundesport oder Schmusetier ? Überlegungen, was man mit dem Tier erreichen möchte, können hier vor der Anschaffung eines Hundes in einem Gespräch abgeklärt werden. Auch kann Kontakt zu den weiterführenden Trainingsgruppen wie Agility, Turnierhundsport, Obedience und Schutzdienst hergestellt werden.

Die Übungszeit beginnt 9.30 Uhr und dauert ca. eine Stunde. Teilnehmen kann jeder mit seinem Hund unabhängig von der Vereinsmitgliedschaft. Voraussetzungen sind eine nachgewiesene Hundehalterhaftpflicht und ein gültiger Impfpass des Hundes. Nach einer ersten kostenlosen Schnupperstunde können sich Frauchen oder Herrchen entscheiden, ob nun regelmäßig in der Gruppe gearbeitet werden soll. Bezahlt wird im Voraus für zwei Monate (15 Euro/Monat).yorkie 924119